Allgäuer Alpen

Kapf 936m
Schwabenberg 1237m
Aussichtsturm Alpkönigblick 1229m
Klings Hütte ca. 1200m

Hauchenberg 1244m

 

Fotos:


Hauchenbergklamm


Kapf


Kapf


Tiefblick nach Missen


Westseite des Hauchenbergs


Ausblick über Missen, Salmaser und Thaler Höhe zur Nagelfluhkette


Ausblick nach Nord-West zur Riedholzer und Iberger Kugel


Funkturm auf der Iberger Kugel


Ausblick über den Sonneneckkamm zur Adelegg


Funkturm Blender auf dem Rauhenstein


Schwabenberg


Schwabenberg


Aussicht nach Süden Richtung Immenstädter Horn


Schwabenberg


Aussichtsturm Alpkönigblick


Aussichtsturm Alpkönigblick


Aussicht nach Norden über Weitnau zum Sonneck und Adelegg


Kirche in Weitnau


Aussicht nach Osten zum Hauchenberg


Aussicht nach Süden zur Klings Hütte, zum Immenstädter Horn und Allgäuer Hauptkamm


Illertal mit Allgäuer Hauptkamm


Aussicht nach Süd-West über Thaler und Salmaser Höhe zur Nagelfluhkette


Aussicht nach Westen zum Schwabenberg


Altmann und Säntis in den Appenzeller Alpen/Schweiz


Klings Hütte mit Immenstädter Horn


Punkt 1205m


Hauchenberg-Gipfel


Ausblick vom Abstiegsweg ins Illertal, zum Grünten und Allgäuer Hauptkamm


Aussichtsturm Alpkönigblick von Weitnau

 

Tour-Details:

Gebirge:

Allgäuer Alpen
Talort: Missen-Wilhams, 859m
Ausgangspunkt/
Parkmöglichkeit:

Missen-Wilhams, Parkplatz am Sportplatz Missen, ca. 850m, kostenlos.
Navi-Eingabe: D - Missen-Wilhams - Hauptstrasse 45

bewirtschaftete
Hütten:
Klings Hütte, ca. 1200m
Dauer: 1-Tages-Tour
Höchster Punkt : Hauchenberg, 1244m
Tourenverlauf: Parkplatz Sportplatz Missen - Hauchenbergklamm - Kapf - Schwabenberg - Aussichtsturm Alpkönigsblick - Klings Hütte - Aussichtsturm Alpkönigblick - Punkt 1205 - Hauchenberg - Wanderparkplatz Freundpolz (evtl. mit Fahrrad zurück nach Missen).
Distanz: ca. 9,2 km (mit Rückweg 16 km)
Höhenmeter: ca. 560 Hm Auf + 410 Hm Ab
Gehzeit: ca. 3,25 Std.
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Bergwege.
Sehenswertes: Hauchenbergklamm, vom Kapf Tiefblick auf Missen, vom Gratweg oft freie Sicht nach Süden zum Prodelkamm und Nagelfluhkette und vereinzelt nach Norden zum Adelegg und nach Weitnau, vom Aussichtsturm schöne Rundsicht.
Hinweise/Tipps: Der gesamte Gebirgszug von Missen bis Freundpolz wird Hauchenberg genannt, der eigentliche Hauchenberg-Gipfel und höchste Punkt befindet sich zwischen dem Aussichtsturm und Freundpolz unscheinbar im Wald, auf den Wegweisern wird allerdings die Kuppe mit dem Aussichtsturm als Hauchenberg bezeichnet.
Die Tour ist gut ausgeschildert und markiert, jedoch zwei Hinweise: 1. Nach der Abzweigung zur Räuberhöhle vor einem Felsklotz (bei der Begehung war dort kein Wegweiser) rechts hoch auf den Grat. 2. Nach dem Aussichtsturm immer weiter am Grat, auf Markierungen an Bäumen achten, am der Wegverzweigung Punkt 1205m geradeaus weiter Richtung Freundpolz, es geht zum höchsten Punkt am Hauchenberg (Markierungsstein am Wegrand im Wald), danach wieder auf Markierungen an Bäumen achten.
Das Ziel der Tour ist der Wanderparkplatz Freundpolz, um nicht auf der Fahrstrasse die knapp 7 km nach Missen zurücklaufen zu müssen, haben wir bei der Hinfahrt unsere Fahrräder am Wanderparkplatz Freundpolz abgestellt und sind in 15 Min. zum Ausgangspunkt zurückgeradelt. Die Tour-Details (Distanz/Höhenmeter/Gehzeit) beinhalten nicht die Radl-Rückfahrt!
Wanderkarte: Kompass-Wanderkarte Nr. 3 - "Allgäuer Alpen - Kleinwalsertal"
Link:

Klings Hütte: www.klings-huette.de

Begehungsjahr: 2015

 

GPS-Daten:

GPX-Track: hauchenberg.gpx
Parkplatz-Koordinaten:

Parkplatz Missen:
47.598014, 10.123255
47°35'52.9"N 10°07'23.7"E

Parkplatz Freundpolz:
47.624363, 10.194442
47°37'27.7"N 10°11'40.0"E

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleiste
auf der linken Seite nicht sehen, gelangen Sie
hier zur Tourenübersicht.