Allgäuer Alpen

Bärgunthütte 1392m
Hintere Üntschenspitze 2014m
Innere Widdersteinalpe 1335m

 

Fotos:

Bärgunthütte
Bärgunthütte

Bärgunthütte mit Bärenkopf
Bärgunthütte mit Bärenkopf

Innere Widdersteinalpe am Bärenkopf
Mittlere Widdersteinalpe am Bärenkopf

Materialseilbahn an der Stierlochalpe
Materialseilbahn an der Stierlochalpe

Stierlochalpe mit Wannenberg
Stierlochalpe mit Wannenberg

Stierlochalpe mit Üntschenjoch und Üntschenspitze
Stierlochalpe mit Üntschenjoch und Üntschenspitze

Hintere Üntschenspitze
Hintere Üntschenspitze

Hintere Üntschenspitze mit Bärenkopf, Kleiner und Grosser Widderstein
Hintere Üntschenspitze mit Bärenkopf, Kleinem und Grossem Widderstein

Grat zum höchsten Punkt der Hinteren Üntschenspitze
Blick über den Grat zum höchsten Punkt der
Hinteren Üntschenspitze

Derraköpfle, Hochstarzel und Ochsenhofer Köpfe
Aussicht nach Norden zu Derraköpfle, Hochstarzel und Ochsenhofer Köpfe

Derraalpe
Derraalpe

Wannenberg, Walmendinger Horn und Bärenkopf
Aussicht nach Nord-Ost ins Derrenbachtal und zu Wannenberg, Walmendinger Horn und Bärenkopf

Baad
Baad

See am Grat zum Wannenberg
kleiner See am Grat zum Wannenberg

Stierlochtal
Stierlochtal

Stierlochalpe
Stierlochalpe mit Materialseilbahn

Weißer Schrofen und Heiterberg
Aussicht nach Süden zu Weißer Schrofen und Heiterberg

Üntschenjoch
Üntschenjoch

Hintere Üntschenspitze
Hintere Üntschenspitze: höchster Punkt (links) und Kreuzgipfel (rechts)

Bärenkopf, Kleiner und Grosser Widderstein
Bärenkopf, Kleiner und Grosser Widderstein

Äussere Widdersteinalpe
Innere Widdersteinalpe

 

Tour-Details:

Gebirge:

Allgäuer Alpen
Talort: Baad im Kleinwalsertal, 1225m
Ausgangspunkt/
Parkmöglichkeit:

Baad, Wanderparkplatz beim Kreisverkehr, 1225m, gebührenpflichtig.
Navi
-Eingabe: A - Mittelberg - Baad

Hütten: Bärgunthütte, 1392m
Innere Widdersteinalpe, 1376m
Dauer: 1-Tages-Tour
Höchster Punkt : Hintere Üntschenspitze, 2014m
Tourenverlauf: Parkplatz Baad - Bärgunttal - Talweg - Bärgunthütte - Stierlochalpe - Üntschenjoch - Hintere Üntschenspitze - Üntschenjoch - Stierlochalpe - Bärgunthütte - Panoramaweg - Innere Widdersteinalpe - Äussere Widdersteinalpe - Parkplatz Baad.
Höhenmeter: ca. 800 Hm Auf + Ab
Gehzeit: ca. 5 Std.
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Orientierungssinn.
Sehenswertes: Vom Gipfel schöne Rundsicht auf Kleinwalsertaler Berge mit Widderstein, Lechquellengebirge und Bregenzer Wald. Tiefblick nach Baad.
Hinweise/Tipps: Die Abzweigung zur Stierlochalpe ist nicht ausgeschildert. Kurz nach der Bärgunthütte, nachdem der Wald beginnt und die Strasse eine Kurve macht, ist links ein verfallenes Gebäude, direkt gegenüber eine Materialseilbahn, dort beginnt der Steig zur Stierlochalpe.
Der Steig zur Stierlochalpe ist problemlos und gut, der Weiterweg zum Üntschenjoch dagegen wesentlich anspruchsvoller. Laut Kompasskarte führt ein Steig südlich des Bachlaufs zum Üntschenjoch, dazu gleich mehr. Von der Stierlochalpe führt der Steig noch ein Stück weiter und endet am Bachlauf. Um zum südlichen Steig zu gelangen, muss man ein paar Meter vorher im Wiesengelände aufsteigen, weiter oben sind Steigspuren zu erkennen. Allerdings bietet sich eher eine Bachüberquerung an, auf der nördlichen Seite des Bachlaufs sind Steigspuren zu sehen, ein Grossteil der nördlichen Almwiesen sind jedoch stark morastig, man muss bei jedem Tritt genau aufpassen, erst im oberen Bereich ist dort gut zu gehen. Man peilt die rechte Seite etwas oberhalb vom Üntschenjoch an, vor dem Joch Aufstieg im Steilgras. Beim Abstieg zur tiefsten Stelle am Üntschenjoch, dort links hinab, dies ist der in der Kompasskarte eingezeichnete Steig, zuerst durch Latschen, dann über Almwiesen und durch Gebüsch. Der Steig führt durchgehend südlich des Bachlaufs entlang, unterhalb der Latschen gibt es einen Übergang zur Nordseite, auf der Almwiese teilweise nur Pfadspuren, im Gebüsch zwar immer ein deutlicher, jedoch ziemlich schmaler und zugewachsener Steig, dieser kommt dann oberhalb vom Bachlauf heraus, wo der Steig von der Stierlochalpe endet. Fazit: Aufstieg nördlich des Bachlaufs über Almwiesen, Abstieg südlich des Bachlaufs über den Steig, allerdings bei Nässe oder wenn es am Tag zuvor stark geregnet hat, keinesfalls den südlichen Steig gehen, sondern Abstiegsweg wie Aufstiegsweg.
Das Gipfelkreuz der Hinteren Üntschenspitze steht auf dem Süd-Ost-Gipfel, der kreuzlose Nord-West-Gipfel ist etwas höher, allerdings nur über einen messerscharfen ausgesetzten Grat erreichbar, mit einzelnen Stellen in einfacher Kletterei (I), der Abstieg könnte dann über Güntlespitze und Derraalpe erfolgen.
Wanderkarte: Kompass-Wanderkarte Nr. 3 - "Allgäuer Alpen - Kleinwalsertal"
Link:

Bärgunthütte: www.baergunthuette.de
Innere Widdersteinalpe: www.alpe-widderstein.at

Begehungsjahr: 2012

 

Google-Maps:


Hintere Üntschenspitze auf einer größeren Karte anzeigen

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleiste
auf der linken Seite nicht sehen, gelangen Sie
hier zur Tourenübersicht.