Bayerische Voralpen
(Estergebirge)

Rechtlerhütte 1649m
Hohe Kisten 1922m
Platteneck 1804m

 

Fotos:


Wildseehütte


Wildsee


Kühalm mit Platteneck


Kühalm mit Hohe Kisten (links) und dem Grat Richtung Platteneck


Kühalm


Rechtlerhütte


Rechtlerhütte mit Hohe Kisten


südseitiger Steig an der Hohe Kisten, rechts beginnt der anspruchsvollere Süd-Ost-Aufstieg zum Gipfel


Hohe Kisten


Aussicht nach Nord-West ins Ammergebirge mit Laberberg und Aufacker


Ettaler Manndl


Aussicht nach Norden über Eschenlohe ins Alpenvorland


Eschenlohe


Kirche in Eschenlohe


Staffelsee


Riegsee


Klinik in Murnau


Aussicht nach Norden zu Osterfeuerspitze, Hirschberg, Rauheck, Heimgarten,Herzogstand und zum Starnberger See


Starnberger See


Herzogstand, Martinskopf und Fahrenbergkopf


Aussicht nach Osten zum Simetsberg und Platteneck


Aussicht nach Osten Richtung Platteneck


Platteneck mit Jagdhütte


Jagdhütte


Rechtlerhütte


Aussicht nach Süd-Ost übers Kühalmgebiet zum Wallgauer Eck und Klaffen


Kühalm


Aussicht nach Süd-West zum Krottenkopf und Oberen Risskopf


Krottenkopf


Weilheimer Hütte / Krottenkopfhütte


Aussicht nach Süd-West zum Oberen Risskopf, Schindlerskopf und Archtalkopf


Hochvogel in den Allgäuer Alpen


Jagdhütte


Grasfläche am Platteneck, rechts durch die Latschen beginnt der Aufstiegsweg


Platteneckgipfel


Aussicht nach Norden zu Osterfeuerspitze, Hirschberg, Rauheck und Heimgarten


Schloss Wengwies


Hirschberg


Heimgartenhütte am Heimgarten


Herzogstandhaus


Jochberg mit Jocheralm


Aussicht nach Osten zum Simetsberg


Simetsberg


Zwieselalm


Aussicht nach Süd-Ost übers Isartal zum Karwendelgebirge, rechts das Wallgauer Eck


Krün


Aussicht nach Süd-West über die Kühalm zu Klaffen und Krottenkopf


Kühalm


Aussicht nach Süd-West zu Krottenkopf, Oberer Risskopf und Schindlerskopf


Aussicht nach Westen zu Oberem Risskopf, Schindlerskopf, Archtalkopf und Hohe Kisten


Hohe Kisten


Hohe Kisten


Jagdhütte


Aussicht nach Nord-West zum Zwölferköpfl und ins Alpenvorland

 

Tour-Details:

Gebirge:

Bayerische Voralpen - Estergebirge
Talort: Wallgau, 868m
Ausgangspunkt/
Parkmöglichkeit:

Wallgau, Parkbuchten direkt an der B11 (in beide Fahrtrichtungen) nach dem Ortsausgang Wallgau in Richtung Walchensee, 900m, kostenlos.
Navi-Eingabe: D - Wallgau - Walchenseestrasse

bewirtschaftete
Hütten:
Rechtlerhütte, 1649m
Dauer: 1-Tages-Tour
Höchster Punkt : Hohe Kisten, 1922m
Tourenverlauf: Parkplatz B11 - Schwarzer Graben - Wildseehütte - Wildsee - Wallgauer Steig (Wildseetal) - Kühalm - Rechtlerhütte - Süd-Ost-Aufstieg - Hohe Kisten - Süd-West-Abstieg - Jagdhütte - Platteneck - Kühalm - Wallgauer Steig (Wildseetal) - Wildsee - Wildseehütte - Schwarzer Graben - Parkplatz B11.
Distanz: ca. 18,6 km
Höhenmeter: ca. 1130 Hm Auf + Ab
Gehzeit: ca. 7 Std.
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Ausdauer, am Wallgauer Steig etwas Orientierungssinn erforderlich, am Süd-Ost-Aufstieg zur Hohe Kisten und Steig zum Platteneck absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, am Süd-Ost-Aufstieg zur Hohen Kisten mehrere, am Platteneck eine einfache Kletterstelle (I).
Sehenswertes: Von der Hohe Kisten und vom Platteneck schöne Rundsicht auf die anderen Gipfel im Estergebirge, auf Karwendel und Wetterstein. Von der Kisten Tiefblick ins Loisachtal mit Eschenlohe und in die Ammergauer Alpen, vom Platteneck Tiefblick ins Eschenlainetal mit Schloss Wengwies, sowie die Kette vom Krottenkopf bis zur Hohe Kisten.
Hinweise/Tipps: Die Hohe Kisten ist erst im oberen Bereich ausgeschildert, der Süd-Ost-Aufstieg an der Hohe Kisten und das Platteneck sind nicht ausgeschildert: Im Tal der Beschilderung zum Krottenkopf bzw. zur Weilheimer Hütte folgen. Im Wildseetal (Wallgauer Steig) nach dem Wildsee endet die Strasse bzw. der schmälere Weg. Dort links Richtung Talmitte zum freien Gelände halten, ein Stück weiter sind wieder Wegspuren zu sehen. Im weiteren Verlauf sind die Wegspuren vereinzelt recht schwach, auch welche parallel vorhanden, dort auf die roten Markierungen an den Steinen im Boden achten, die aber teilweise auch schon recht blass sind. Von der Kühalm entweder auf den Fahrspuren oder besser weglos hoch zur Rechtlerhütte, dann auf der Almstrasse weiter und in der Strassenkehre geradeaus. Weiter oben, wo der Steig von der Jagdhütte herüberkommt links, und ungefähr die Hälfte der Südseite der Hohe Kisten queren, dort zweigt rechts der nicht ausgeschilderte Süd-Ost-Steig zum Gipfel ab, am Einstieg muss durch die über den Weg gewachsenen Latschen geschlüpft werden. Abstieg über den Normalweg in Süd-West-Richtung, dann gesamte querung der Südeseite der Kisten und an der vorgenannten Verzweigung den Steig zur Jagdhütte nehmen, unten an deren Einzäunung vorbei bis in die Scharte vor dem Platteneck, dort etwas links halten und ein Stück die breite Grasfläche hoch, dort gibt es rechts zwei Möglichkeiten durch die Latschen auf den Steig zu gelangen (der direkte Zustieg von der Scharte ist zugewachsen), der fast durchgehend deutlich und gut ausgeschnitten zum Gipfel führt. Beim Abstieg zurück in die Scharte, dort links Richtung Rechtlerhütte auf einem Steig, der bis unterhalb die Latschen führt, ein kurzes Stück weglos über die Almwiese bis zur Strasse und auf den vom Aufstieg bekannten Weg über Kühalm und Wildsee zurück zum Parkplatz.
Wanderkarte: Kompass-Wanderkarte Nr. 5 - "Wettersteingebirge"
Begehungsjahr: 2016

 

GPS-Daten:

GPX-Track: hohekisten.gpx
Parkplatz-Koordinaten:

47.532361, 11.284444
47°31'56.5"N 11°17'04.0"E

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleiste
auf der linken Seite nicht sehen, gelangen Sie
hier zur Tourenübersicht.