Allgäuer Alpen

Buchraineralpe 1129m
Breitengehrenalpe 1170m
Schwarze Hütte 1242m
Salzbichel 1678m
Schlosswand 1876m

 

Fotos:


Buchraineralpe


Aussicht nach Nord-Ost zu Himmelschrofen, Schmalhorn und Einödsberg


Breitengehrenalpe


Schwarze Hütte mit Schafalpenköpfe


Biberkörbalpe mit Kemptner Kopf (mitte)


an dieser Almhütte macht der Aufstiegsweg eine Kehre (weglos)


Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe)


Salzbichel, hinten links Grüner, rechts Walser Geisshorn


Aussicht nach Nord-West zu Walser Geisshorn, Liechelkopf, Angererkopf und Kemptner Kopf


Kemptner Kopf


Aussicht nach Norden übers Rappenalpental zu den Schafalpenköpfen


Schwarze Hütte


Aussicht nach Nord-Ost über den Körbertobel zu Auf dem Falken und Musskopf


Aussicht nach Osten über die Salzbichelalpe zum Mutzenkopf, Kleinen Rappenkopf und Hochrappenkopf


Aussicht nach Süden zur Schlosswand, dahinter die Biberkopfwände


Aussicht nach Süd-West zum Grüner


Salzbicheljoch mit den Schafalpenköpfen


Aussicht nach Norden zur Salzbichelalpe


Salzbichel mit Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe)


Hintere Lechleitner Alpe mit Lechquellengebirge


Hintere Lechleitner Alpe


Aussicht ins Lechquellengebirge mit Karhorn (rechts)


Schänzlesee mit Grüner


Nebensee am Schänzle mit Kemptner Kopf und Schafalpenköpfen


Rückblick vom Aufstiegsweg zur Schlosswand auf Schänzlesee, Grüner, Hintere Lechleitner Alpe und Lechquellengebirge


Grüner


Walser Geisshorn


höchster Punkt an der Schlosswand


Schlosswand


Aussicht nach Norden über die Salzbichelalpe und Rappenalpental zu Liechelkopf, Angererkopf, Kemptner Kopf und Schafalpenköpfen


Kemptner Kopf


Kemptner Kopf


Mindelheimer Hütte


Salzbichel mit Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe)


Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe)


Obere Biberalpe mit Mutzenkopf und Kleinem Rappenkopf


Auf dem Falken mit der Flora der Oberen Biberalpe


Obere Biberalpe mit Mutzenkopf


Obere Biberalpe mit Kleinem Rappenkopf, Hochrappenkopf und Grat zum Biberkopf


Schafalphütte mit den Schafalpköpfen


Aussicht nach Westen zur Salzbichelalpe, zum Grüner und zum Walser Geisshorn


Salzbichel mit Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe)


Blick vom Abstiegsweg über die Obere Hütte der Biberkörbalpe auf die Schafalpenköpfe


Obere Hütte der Biberkörbalpe

 

Tour-Details:

Gebirge:

Allgäuer Alpen
Talort: Oberstdorf, 814m
Ausgangspunkt/
Parkmöglichkeit:

Oberstdorf-Faistenoy im Stillachtal, Wanderparkplatz Faistenoy am Ende der öffentlichen Strasse vor dem Fahrverbotsschild, nahe dem Parkplatz der Fellhornbahn, 910m, gebührenpflichtig.
Navi-Eingabe: D - Oberstdorf - Faistenoy

bewirtschaftete
Hütten:
Buchraineralpe, 1129m
Breitengehrenalpe, 1170m
Schwarze Hütte, 1242m
Dauer: 1-Tages-Tour
Höchster Punkt : Schlosswand, 1876m
Tourenverlauf: Wanderparkplatz Faistenoy – Birgsau – Buchrainalpe – Breitengehrenalpe – Schwarze Hütte (Rappenalpe) – Körberalpe - Salzbichelalpe (Mittlere Biberalpe) – Salzbichel - Salzbicheljoch - Hintere Lechleitneralpe - Schänzlesee - Schlosswand - Obere Biberalpe - Mutzentobel - Schafalphütte - Körberalpe - Schwarze Hütte - Breitengehrenalpe - Buchrainalpe - Birgsau - Wanderparkplatz Faistenoy.
Distanz: ca. 29,6 km
Höhenmeter: ca. 1150 Hm Auf + Ab
Gehzeit: ca. 6 Std. mit Rad - (ohne Rad knapp 2,5 Std. länger!)
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Ausdauer, Orientierungssinn, Trittsicherheit von Vorteil, Aufstieg über Salzbichel und Abstieg über Schafalphütte nicht ausgeschildert und nicht markiert.
Sehenswertes: Almgebiet am Salzbichel, bei der Runde ab und bis Körberalpe ist das Panorama der gegenüberliegenden Rappenalpentalberge pausenlos beeindruckend präsent (Geisshorn, Liechelkopf, Kemptner Kopf, Schafalpenköpfe und Alpgundkopf). Schöne Landschaft am Höhenweg, der am Fusse des Biberkopfs entlang führt. Flora an der Oberen Biberalpe.
Hinweise/Tipps:

Der Aufstieg über den Salzbichel und Abstieg über die Schafalphütte sind nicht ausgeschildert und nicht markiert: Im Rappenalpental kurz nach der Materialseilbahn der Mindelheimer Hütte links die Almstrasse hoch und weiter bis auf ca. 1480m rechts ein alter Karrenweg abzweigt. Radl deponieren und dort hoch. Auf ca. 1565m steht rechts eine kleine Hütte, dort ganz kurz weglos eine Kehre nach links einlegen und oberhalb am Weidezaun entlang und auf deutlichem Steig zum Salzbichel. Vom Salzbichel auf vorgegebenem Weg hinab zum Bach, diesen überqueren und auf Pfadspuren (auf der sinnvollsten Route) aufwärts, Anhaltspunkt ist der bereits vom Salzbichel sichtbare Wegweiser am Salzbicheljoch. Weiter oben beginnt wieder ein deutlicher Steig, dieser führt bis zum Salzbicheljoch. Ab dort ausgeschildert zur Lechleitneralpe und danach Richtung Rappenseehütte. Nach dem Mutzentobel direkt an der Schafalphütte weglos ungefähr Richtung Westen (leicht Nord) hinab bis zum Weidezaun, ggf. ein Stück an diesem entlang, im Weidezaun befindet sich ein kleines Gatterl, ab dort durchgehender Steig bis zur Körberalpe, nur einmal zwischendurch wird dieser auf einer Grasfläche etwas undeutlich, aber der danach links weiterführende Steig ist nicht zu verfehlen. Bei einer Wegteilung im oberen Bereich hat der linke Steig zum Ziel geführt, vermutlich treffen aber die beiden Varianten weiter unten wieder ineinander. Weiter hinab zur Almstrasse und in wenigen Minuten zum Raddepot.

Aufgrund der Länge der Tour, gesamte Runde knapp 30 km, ist die Benutzung eines Radls eigentlich Voraussetzung, Parkplatz bis Raddepot an der Körberalpe sind einfach ca. 11,4 km.

Der in dieser Tour begangene Abschnitt des Höhenwegs (Salzbicheljoch - Mutzentobel - Schafalphütte) gehört zum Übergang von der Mindelheimer Hütte zur Rappenseehütte, dementsprechend ist dieser Abschnitt ganz im Gegensatz zum Aufstieg über den Salzbichel und Abstieg von der Schafalphütte, die beide sehr selten begangen werden, ziemlich stark frequentiert.

Wanderkarte: Kompass-Wanderkarte Nr. 3 - "Allgäuer Alpen - Kleinwalsertal"
Begehungsjahr: 2015

 

GPS-Daten:

GPX-Track: salzbichel.gpx
Parkplatz-Koordinaten:

47.352355, 10.266868
47°21'08.5"N 10°16'00.7"E

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleiste
auf der linken Seite nicht sehen, gelangen Sie
hier zur Tourenübersicht.