Chiemgauer Alpen
(Kampenwandgebiet)

Hofbauernalm 1386m
Sonnwendwand 1512m

 

Fotos:


Hofbauernalm


Hofbauernalm mit Sonnwendwand


Marterl an der Hofbauernalm


Hofbauernalm mit Weitlahnerkopf


Weitlahnerkopf und Aschentaler Wände


Abzweigung ins weglose Gelände


Wegweiser zur Sonnwendwand


Sonnwendwand


Sonnwendwand


Aussicht nach Süden zu Weitlahnerkopf und Aschentaler Wände


Weitlahnerkopf


Aussicht nach Süd-West Richtung Inntal mit Kufstein


Inntal


Aussicht nach Westen ins Spitzstein-/Klausenberg-/Hochriesgebiet


Spitzstein


Klausenhütte vor dem Wendelstein


Hochrieshütte und Hochriesbahn-Bergstation


Aussicht nach Nord-West zu Zellerhorn, Hammerstein und Richtung Rosenheim


Zellerhorn


Hofalm


Rosenheim


Tiefblick auf Aschau und Hohenaschau


Simssee


Schloss Hohenaschau


Kirche in Aschau


Aussicht nach Norden zu Aschau, Haindorfer Berg und Chiemsee


Haindorfer Berg und Chiemsee


Aussicht nach Nord-Ost zu Scheibenwand, Kampenwand und Bauernwand


Kampenwand


Hintere Dalsenalm mit Weitlahnerkopf und Aschentaler Wände


Almkreuz


Vordere Dalsenalm mit Blick Richtung Hochplatte (rechts)


Vordere Dalsenalm vor der Sonnwendwand


Vordere Dalsenalm

 

Tour-Details:

Gebirge:

Chiemgauer Alpen - Kampenwandgebiet
Talort: Aschau im Chiemgau, 615m
Ausgangspunkt/
Parkmöglichkeit:

Aschau im Chiemgau-Hainbach, Wanderparkplatz Hainbach, ca. 680m, gebührenpflichtig.
Navi-Eingabe: D – Aschau im Chiemgau – Hainbach

bewirtschaftete
Hütten:
Hofbauernalm, 1386m
Dauer: 1-Tages-Tour
Höchster Punkt : Sonnwendwand, 1512m
Tourenverlauf: Wanderparkplatz Hainbach – Hainbach - Klausgraben – Aufstieg über Forststrasse – Hofbauernalm – Sonnwendwand – Hofbauernalm – Abstieg über Wanderweg - Dalsen-Diensthütte – Hintere Dalsenalm – Klausgraben – Hainbach - Wanderparkplatz Hainbach.
Distanz:

ca. 12,3 km

Höhenmeter: ca. 850 Hm Auf + Ab
Gehzeit: ca. 4 Std.
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Bergsteig am Gipfel, etwas Orientierungssinn.
Sehenswertes: Wunderbare Rundsicht von der Sonnwendwand auf die umliegenden Berge, Fernsicht nach Kufstein und Rosenheim. Tiefblick auf Aschau.
Hinweise/Tipps: Die Tour ist in der Form nur teilweise ausgeschildert:
Zuerst Richtung Kampenwand über Dalsenalm, am ersten Wegweiser nach dem Klausgraben auf ca. 1060m nicht geradeaus Richtung Dalsen, sondern links weiter auf der Fahrstrasse aufwärts. An der nächsten Strassenverzweigung auf ca. 1130m links über Fahrweg zur Hofbauernalm. An der Hofbauernalm zunächst weiter Richtung Kampenwand, kurz nach einer Viehtränke steht links und rechts vom Weg ein Baum, direkt danach halblinks weglos durch die Wiese hoch, links unterhalb der Felsen beginnt ein Steig mit Wegweiser „zum Gipfel“. Beim Abstieg vom Gipfel direkt zur Hofbauernalm absteigen (auf Steigspuren achten!), die hier beschriebene Aufstiegsvariente ist jedoch nicht so steil und im Aufstieg einfacher zu finden. Beim Abstieg von der Hofbauernalm in der ersten Strassenkehre links über den Wanderweg zur vom Aufstieg bekannten Wegverzweigung auf ca. 1130m, dort links und gleich wieder rechts zur Hinteren Dalsenalm und mit etwas Gegenanstieg zur bekannten Wegverzweigung nach dem Klausgraben auf ca. 1060m und zurück nach Hainbach.
Wanderkarte: Kompass-Wanderkarte Nr. 10 - "Chiemsee - Simssee"
Begehungsjahr: 2014

 

GPS-Daten:

GPX-Track: sonnwendwand.gpx
Parkplatz-Koordinaten:

47.733669, 12.303737
47°44'01.2"N 12°18'13.4"E

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleiste
auf der linken Seite nicht sehen, gelangen Sie
hier zur Tourenübersicht.