Schwäbische Alb

Burghaldenfels
Überkinger Fels
Lammhansen-Keller
Autalwasserfälle

 

Fotos:

Aussicht unterhalb der Waldgrenze


Aussicht nach Nord-Ost zum Kahlenstein


Kahlenstein-Westfels


Kahlenstein-Südfels

 

Aussichtspunkt Burghaldenfels

 

Aussicht vom Aussichtspunkt Burghaldenfels


Aussicht nach Norden Richtung Bad Überkingen und Geislingen


Bad Überkingen und Geislingen


Fernmeldeturm Schnittlingen


Kirche in Bad Überkingen


Aussicht nach Nord-Ost ins Rötelbachtal


Kahlenstein


Aussicht nach Osten in den Talschluss vom Rötelbachtal und nach Türkheim


Drachenflieger-Startplatz nördlich von Türkheim


Kirche in Türkheim

 

Aussichtspunkt oberhalb Rötelbachtal



 

Aussicht vom Aussichtspunkt oberhalb Rötelbachtal


Aussicht nach Norden übers Rötelbachtal nach Bad Überkingen und zum Kahlenstein


Bad Überkingen


Überkinger-Gelände


Kirche in Bad Überkingen


Kahlenstein mit Windpark und Fernmeldeturm Schnittlingen


Fernmeldeturm Schnittlingen


Kahlenstein-Westfels


Kahlenstein-Südfels


Aussichtsfels nördlich vom Gleitschirmflieger-Startplatz bei Türkheim


Aussicht nach Osten Richtung Türkheim


Kirche in Türkheim

 

Aussichtspunkt westlich Burghaldenfels

 

Aussicht vom Aussichtspunkt westlich Burghaldenfels


Aussicht nach Westen Richtung Autal


Polizeifunkturm Aufhausen


Aussicht nach Nord-West ins Obere Filstal Richtung Hausen an der Fils


Hausen an der Fils, im Hintergrund Weingoldsberg, Kreuzberg, Haarberg, Wasserberg und Dalisberg


Heidelandschaft am Kreuzberg


Oberes Filstal mit Hausener Wand


Oberes Filstal mit Hausener Wand


Hausener Wand


Rund um den Jungfraufels südöstlich der Hausener Wand


Aussicht nach Nord-Ost Richtung Bad Überkingen und Geislingen


Bad Überkingen und Geislingen


Überkinger-Gelände


Kirche in Bad Überkingen


Autalhalle


Kahlenstein


Kahlenstein


Kahlenstein-Westfels


Kahlenstein-Südfels

 

Wetterstation zwischen Türkheim und Aufhausen

 

Aussichtspunkt Überkinger Fels

 

Aussicht vom Aussichtspunkt Überkinger Fels


Aussicht nach Norden übers Autal zur Hausener Wand


Felsen rund um den Jungfraufels bei der Hausener Wand


Aussicht nach Nord-Ost Richtung Bad Überkingen und Geislingen


Fernmeldeturm Schnittlingen


Kahlenstein


Überkinger-Gelände


Autalhalle

 

Lammhansen-Keller

Diese Höhlenformation war früher komplett geschlossen und von oben nicht einsehbar. Die Legende sagt, dass sich ein Rekrut mit Namen "Lamm Hans" oder "Langhans" im Krieg gegen Frankreich 1870/71 in dieser Höhle vor dem Einzug zum Militär versteckte. Offensichtlich wurde diese Höhle jedoch immer wieder als Versteck oder zum Schutz aufgesucht. Selbst beim Einzug der Amerikaner im 2. Weltkrieg soll die Höhle als Unterschlupf genutzt worden sein.
(Quelle: Infotafel von Aufhausen am Überkinger Fels)

Durch den teilweisen Einsturz der Höhlendecke entstand eine begehbare Naturbrücke.

 

Brunnensteig

 

Brunnensteighöhle

 

Obere Autalwasserfälle

 

Untere Autalwasserfälle

 

Unterstandshütte am Autalweg

 

Waldkapelle

 

Aussicht vom Parkplatz Autalweg


Burghaldenfels (links) und Aussichtspunkt (rechts der Mitte) westlich davon


Aussichtspunkt westlich Burghaldenfels

 

Tour-Details:

Info:

Diese Tour ist auf Navigation per GPS ausgelegt, deshalb wird auf eine Wegbeschreibung verzichtet.

Gebirge:

Schwäbische Alb
Startpunkt/
Parkmöglichkeit:

Bad Überkingen, Wanderparkplatz Autalweg, 450m, kostenlos.
Navi-Eingabe: D - Bad Überkingen - Hausener Strasse 25

Tourenverlauf: Parkplatz Autalweg - Burghaldenfels - Aussichtspunkt oberhalb Rötelbachtal - Aussichtspunkt westlich Burghaldenfels - Überkinger Fels - Lammhansen-Keller - Brunnensteig - Brunnensteighöhle - Obere und Untere Autalwasserfälle - Unterstandshütte am Autalweg - Waldkapelle - Parkplatz Autalweg.
Distanz: ca. 8,5 km
Höhenmeter: ca. 350 Hm Auf + Ab
Gehzeit: ca. 2,75 Std.
Anforderungen/
Schwierigkeit:
Am Albrand, an den Randwegen, insbesondere an Aussichtspunkten/-felsen, sowie an steilen Steigen ist immer mal Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, vereinzelt besteht bei steilen Steigen oder Nässe auch Rutschgefahr, vor allem bei Laubauflage, zudem soltte aufgrund der überwiegend erdigen Wegverhältnisse der Boden nach längerem Regen erst etwas abgetrocknet sein.
Begehungsjahr:

2021

 

GPS-Daten:

GPX-Track: burghaldenfels.gpx
Parkplatz-Koordinaten:

48.599222, 9.786472
48°35'57.2"N 9°47'11.3"E

 

Tour auf Karte anschauen:

(Durch Anklicken des nachfolgenden Links öffnet sich ein neues Fenster,
dadurch verlassen Sie diese Internetseite und gehen zu www.gpswandern.de
.

 

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind und die Navigationsleisten
nicht sehen, gelangen Sie hier zu:
Tourenübersicht --- Impressum --- Datenschutz